Sonntag, 1. Februar 2015

Zwei interessante Vorträge in Bad St.Leonhard

Gleich zwei interessante Vorträge konnte man am vorigen Mittwoch, dem 28.Februar 2015 in Bad St.Leonhard besuchen.
Um 15.00 Uhr hielt der weitum bekannte Facharzt Dr.Peter Lehner aus Wolfsberg einen Vortrag mit dem Titel: "Der Mensch ist so alt wie seine Gefäße". Organisiert wurde die Veranstaltung von Inge Gaber vom Seniorenbund Bad St.Leonhard. Das Interesse daran war so groß, dass bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Saal im Gasthof Geiger zum Bersten voll war und in den übrigen Gasträumen kein Sessel mehr zur Verfügung stand.
Mit großem Interesse verfolgten auch Pfarrer Otto Thonhauser und Pfarrer Lukas Wieczorkoowski das Geschehen.

Bitteres Detail am Rande: Inge Gaber konnte dem Vortrag selbst nicht beiwohnen, weil sie wegen einer Grippe ans Bett gefesselt war, wurde aber von  H.Rutrecht und dem Obmann des Seniorenbundes Alois Joham würdig vertreten.
Dr. Lehner klärte wissenschaftliche Fakten über Aterosklerose, Schlaganfall, Herzinfarkt und Angina Pectoris in allgemein verständlichen Worten und aussagekräftigen Bildern auf.
Jedem Besucher wurden die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Lebensgewohnheiten und die Gefahren, die zu den genannten Krankheiten führen, eindrucksvoll bewusst. Der Herzinfarkt ist immer noch die häufigste Todesursache in der zivilisierten Welt und weist ohne Therapie nach wie vor eine Sterblichkeit von 30 % auf. Dank entsprechender Aufklärung durch kompetente Ärzte wie Dr.Lehner, das LKH Wolfsberg und das Herz Kompetenz-Zentrum im LKH Klagenfurt ist der Patient in Kärnten aber in guten Händen.

Ein weiterer Vortrag fand um 19.30 Uhr im Pfarrsaal statt, zu dem das Katholische Bildungswerk eingeladen hatte. Die Vorträge des Bildungswerkes gehören schon zum festen Bestandteil der Pfarre St.Leonhard. Immer wieder werden interessante und aktuelle Themen besprochen und von der Bevölkerung auch gerne angenommen. Mit großer Freude konnte die Bildungsbeauftragte der Pfarre, Christine Walzl, auch am Mittwoch viele interessierte Damen und Herren und Pfarrer Walter Oberguggenberger als Hausherren im Pfarrsaal zum Vortrag von Mag.Johannes Staudacher Begrüßen.
Mag. Staudacher sprach über das Thema "Mit dem Schicksal umgehen lernen"
Das Leben stellt uns nicht selten vor große Aufgaben und Rätsel. Unser Bedürfnis, alles zu verstehen, kommt manchmal nicht weiter. Es zeigt sich, dass wir unser Schicksal letztlich nicht begreifen können, aber wir können lernen, als Menschen und Christen mit dem Schicksalhaften in unserem Leben umzugehen.
Ein Vortrag der wohl die Möglichkeit zur Bewältigung von Schicksalsschlägen aufgezeigt hat, aber letzendlich auch keine Rezepte dafür ausstellen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten