Dienstag, 21. Juli 2015

Der Raunzer räumt

Unter diesem Link findet Ihr eine Auswahl von Artikeln, die noch zu haben sind:


Freitag, 10. Juli 2015

Termine

Mitteilung der Gemeinde
Betrifft: Öffentlicher Verkehr, Bustransfer Bad St.Leonhard - Wolfsberg in den Monaten Juli und August
Freitag,10. und Samstag 11.Juli 2015
Reichenfels
21. Reichenfelser Straßenfest

Montag, 13.Juli 2015
Mauterndorf: Öffentliche Probe der Carinthian Pipers and Drums im GH Tatschl von 19.00 - 21.00 Uhr 



Freitag, 17.- Sonntag 19. Juli 2015
Wisperndorf
ZELTFEST der FF Wisperndorf
Freitag: Beginn. 21.00 Uhr Musik: "Tollhouse" - Eintritt frei!
Samstag: Beginn: 21.00 Uhr Musik: "Die jungen fidelen Lavanttaler" - Eintritt: Vk: 7.-Euro/AK 8.-Euro
Sonntag: Beginn: 10.00 Uhr Frühschoppen mit Musik, Eintritt frei

Samstag, 18.Juli 2015
GRILLFEST des PVÖ Ortsgruppe Bad St.Leonhard am Vorplatz des Kulturheimes

Sonntag, 19.Juli 2015
JUBILÄUMSFRÜHSCHOPPEN der Singgemeinschaft Kliening beim GH Hartl in Kliening

Schiefling
 BETIRKSFORSTWETTBEWERB am Sportplatz in Schiefling   Beginn: 11.00 Uhr


SOMMERSCHLUSSVERKAUF IM SCHUHHAUS NEUWIRTH BAD.ST:LEONHARD


Donnerstag, 9. Juli 2015

50jähriges Priesterjubiläum unseres Stadtpfarrers KR Walter Oberguggenberger

Am Sonntag feierte die Pfarrgemeinde St.Leonhard das Goldene Priesterjubiläum ihres Stadtpfarrers GR KR Walter Oberguggenberger mit einer Festmesse in der Kunigundkirche.

Walter Oberguggenberger, 1941 in St. Lorenzen im Lesachtal geboren, besuchte von 1952 bis 1960 das Gymnasium Tanzenberg. Nach der Matura 1960 studierte Oberguggenberger bis 1966 am Klagenfurter Priesterseminar und wurde 1965 zum Priester geweiht. Seine Kaplansjahre verbrachte Oberguggenberger von 1966 bis 1970 in Gmünd, St. Leonhard im Lavanttal und in St. Veit/Glan. Von 1970 bis 1983 war er Provisor in Kremsbrücke und Kremsalpe. Überdies war er von 1970 bis 2005 für die Pfarre Leoben verantwortlich. Von 1983 bis 1990 war Oberguggenberger Dekanatsadministrator des Dekanates Gmünd-Millstatt. Von 1983 bis 2005 betreute er außerdem die Pfarren Gmünd und Nöring, von 1995 bis 2005 zusätzlich Altersberg und von 2004 bis 2005 Malta mit. Von 1988 bis 1989 war er auch für die Pfarren Kremsbrücke und Kremsalpe sowie St. Peter im Katschtal verantwortlich.
Zum Dechant-Stellvertreter des Dekanates Gmünd-Millstatt wurde Oberguggenberger 1990 ernannt. Diese Funktion hatte er bis 2004 inne. Seit 2005 ist er Pfarrer in St. Leonhard im Lavanttal. Weiters war er von 2005 bis 2007 als Provisor in Theißenegg tätig und  Dechant-Stellvertreter für das ehem.Dekanant St. Leonhard/Lavanttal. In Anerkennung seiner Leistungen wurde Oberguggenberger 1995 zum Bischöflichen Geistlichen Rat und 2014 zum Konsistorialrat ernannt.

Mitgestaltet haben die feierliche Messe des Jubilars der Kirchenchor Bad St.Leonhard, die Kindergartenkinder, die kath.Jungschar, sowie dem ÖKB.
 

Dankesworte und Geschenke gab es vom Pfarrgemeinderat, vertreten durch Obmann Erich Kienzl,

von Bürgermeister Simon Maier,
den örtlichen Vereinen
 
und der Kindergartenkinder, vertreten durch die Leiterin Gerda Wadl,
sowie der kath. Jungschar

Als Dankeschön seitens des Pfarrers gab es nach der hl. Messe Eis für die Kinder und ein Stifterl Wein für die erwachsenen Kirchenbesucher.
Anschließend traf man sich zu einem gemütlichen Beisammensein beim schon traditionellen Pfarrfest im Gartenzelt des Pfarrhofes.
Für die Kleinen gab es ein Ringelspiel
Für Musik sorgte das Geschwisterpaar Moitzi aus St.Anna
Für Speis und Trank waren wieder Freunde der Pfarrgemeinde, organisiert vom Pfarrgemeinderat, zuständig.
Die Kassiere war hocherfreut über den Erfolg der Veranstaltung und unser Stadtpfarrer bedankte sich bei allen Freunden und freiwilligen Helfern die für ihren selbstlosen Einsatz.
 



Dienstag, 7. Juli 2015

Anmeldung zu Tenniskurs beim UTC Bad St.Leonhard

IMG_20150707_0001.jpg wird angezeigt.

Bunte Jubiläumsfeier im Senecura St.Vinzenz Pflegeheim Bad St.Leonhard

Nach der Eröffnung im Jahr 2005 feiert das SeneCura St. Vinzenz Pflegeheim Bad St. Leonhard heuer sein 10-jähriges Bestehen. Zu diesem freudigen Anlass lud das SeneCura Team kürzlich zu einer gemeinsamen Jubiläumsfeier mit unterhaltsamem Rahmenprogramm. Unter den Gästen befanden sich auch Bürgermeister Simon Maier, Ing. Anton Hofer von der Vinzenzgemeinschaft und SeneCura Geschäftsführer Anton Kellner.
Kulinarische Köstlichkeiten aus der Region und musikalische Darbietungen der Stadtkapelle Bad St. Leonhard sorgten für heitere Stimmung.

Bereits seit einem Jahrzehnt bereichert das SeneCura St. Vinzenz Pflegeheim Bad St. Leonhard die Stadtgemeinde im Lavanttal. Seither bietet das Haus, das von SeneCura in Kooperation mit den Vinzenzgemeinschaften Steiermark betrieben wird, 61 Pflegeplätze in modern ausgestatteten Einzel- und Doppelzimmern. Zahlreiche BesucherInnen folgten der Einladung zur festlichen Jubiläumsfeier und gratulierten zum zehnten Geburtstag:
Gemeinsames „Fest der Freunde“
Neben den bereits eingangs genannten Ehrengästen konnte die Pflegeleiterin Marie Louise Ramaj noch Abordnungen der Stadtgemeinde, des ÖKB, der Freiwilligen Feuerwehr, der Trachtenfrauen, des Seniorenbundes und des Pensionistenverbandes sowie Chöre aus der näheren Umgebung willkommen heißen.


Das SeneCura Team nahm die Jubiläumsfeier außerdem zum Anlass, den zahlreichen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ein herzliches „Danke“ zu sagen. So wurden die treuen WegbegleiterInnen mit eigens angefertigten Medaillen und Urkunden geehrt.
Stellvertretend für alle wurde die Stadtkapelle Bad St.Leonhard mit Kapellmeister Othmar Lichtenegger für ihre vielen Einsätze bei den Feiern im Senecura Pflegeheim geehrt. Überreicht hat die Urkunde der Sprecher der Heimbewohner Johann Baumgartner

 „Uns war es besonders wichtig, unser Jubiläum gemeinsam mit dem gesamten SeneCura Team und unseren Ehrenamtlichen und Partnerinnen und Partnern zu feiern, daher lautet das Motto der Veranstaltung ‚Fest der Freunde‘“, erklärt Marie-Louise Ramaj.Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mittlerweile Freunde des Hauses geworden und eine unglaublich große Bereicherung für uns sowie unsere
Bewohnerinnen und Bewohner.“

Lebendiger Treffpunkt von Jung und Alt


Im Rahmen des vielfältigen Aktivitätenprogramms des Hauses werden auch viele generationenübergreifende Projekte verwirklicht. So finden regelmäßig gemeinsame Veranstaltungen, wie zum Beispiel Bewegungsstunden mit den Kindern des Kindergartens Bad St. Leonhard, statt. „Das SeneCura St. Vinzenz Pflegeheim Bad St. Leonhard ist eine echte Bereicherung für unsere Gemeinde. Dank einer intensiven Einbindung in das Alltagsleben des Ortes, wie zum Beispiel durch die Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten und Vereinen, treffen im Haus unterschiedlichste Generationen aufeinander, lernen so von- und miteinander und bringen sich dadurch außerdem aktiv in das Gemeindegeschehen mit ein“.
„Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit mit SeneCura auch nach so vielen Jahren nach wie vor so vorbildlich funktioniert. Neben der wichtigen und vor allem notwendigen Versorgung von älteren Menschen bringt das Sozialzentrum unter anderem auch durch die Schaffung von Arbeitsplätzen große Vorteile für die Region. Ich gratuliere herzlich zum 10-jährigen Jubiläum und freue mich auf viele weitere gemeinsame Jahre“, so Bürgermeister Simon Maier.
Sozialzentrum garantiert Altern in Würde
Das im wunderschönen Lavanttal gelegene Sozialzentrum bietet SeniorInnen in geräumigen und lichtdurchfluteten Einzel- und Doppelzimmern ein Zuhause zum Wohlfühlen. Das Haus lädt die BewohnerInnen dazu ein, die umliegende Natur zu genießen, sei es in der Gartenanlage oder auf der hauseigenen Sonnenterrasse. Gemäß dem Motto „Näher am Menschen“ stehen die SeniorInnen und ihre Bedürfnisse im Vordergrund. Um für sie die perfekte Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, können BewohnerInnen ihren Wohnraum nach ihren Wünschen individuell gestalten und liebgewonnene Möbelstücke mitbringen. „Wir sind stolz, dass wir die Qualität des Betreuungs- und Therapieangebots innerhalb der letzten zehn Jahre auf höchstem Niveau halten und weiter ausbauen konnten“, so Ing. Anton Hofer von der Vinzenzgemeinschaft.

Auch Anton Kellner, MBA, zeigt sich erfreut über das langjährige Bestehen des Hauses: „Es ist schön zu sehen, dass uns die Menschen schon seit so langer Zeit ihr Vertrauen schenken und mit unserem Angebot zufrieden sind.“

Umrahmt wurden die Feierlichkeiten von musikalischen Stücken der Stadtkapelle Bad St. Leonhard und des Pensionistenchores Reichenfels.

Mit einer Haussegnung durch Pfarrer Walter Oberguggenberger und mit dem Kärntner Heimatlied endete der offizielle Teil der schönen Jubiläumsfeier.
 
Mit Musik, guter Laune, und Kärntner Schmankerln ging es anschließend mit einem bunten Nachmittag weiter.


Am Heimweg geriet der Raunzer noch zu Vorbereitungen für ein Hochzeitspaar, das zwischen standesamtlicher und kirchlicher Trauung einen Jausen-Stop im schönen Gastgarten des Cafe Prisse einplante.
 

Beim feschen Paar handelt es sich um Johann Kienzl vlg. Muhrer aus Schiefling und Sabine Kienzl-Wernhardt aus Lieboch bei Graz.

Mit einem Oldtimer Opel Record gings dann ab in die Kirche nach Schiefling und anschließend nach Prebl zum Weberwirt.

Der Raunzer wünscht dem neuvermählten Paar viel Glück und Erfolg auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.