Montag, 2. Februar 2015

UKRAINE - Die USA liefern die Waffen und wir bezahlen.


Die EU will weitere 1,8 Milliarden Euro für die Ukraine bereitstellen, während die US Regierung vor hat, die ukrainische Armee mit Kriegsgerät um 3 Milliarden Dollar aufzurüsten.
Jean-Claude Juncker


Der "Ami" liefert also die Waffen an eine Armee, die eine Region in der Ostukraine zerstört, die seit jeher von Russen dominiert und bevölkert war und sich auch nach Russland orientieren möchte.

Mögliche Kehrtwende in Washington
Donezk: Neue Bilder zeigen gewaltige Zerstörung (Bild: AFP)
Warum kann man nicht das Volk selbst bestimmen lassen wohin es will? Auf der Krim gab es einen solchen Volksentscheid, der aber vom ach so "demokratischen" Westen nicht anerkannt wird. Die EU verhängt auf Geheiß der USA Sanktionen gegen Russland, das ohne jeden Beweis beschuldigt wird, Waffen an die Separatisten zu liefern, während die USA offiziell Waffen an die Ukraine liefern und versuchen mit ihren Militärstützpunkten immer näher an Russland herankommen.
Die USA sind mit ihrer Politik am besten Weg Europa zu destabilisieren und lassen uns dafür auch noch die Zeche bezahlen.

Kommentare:

  1. Super lieber Raunzer! Besser kann mann es nicht komentieren,
    Ein toller Beitrag . Danke l.g. ein gleichdenkender.

    AntwortenLöschen
  2. Raunzer ausgezeichnet analysiert! Dem ist nichts hinzuzufügen!

    AntwortenLöschen
  3. Wie wahr, wie wahr..man lese und trete bei " ...stoppt die Sanktionen gegen Russland "...Gus...

    AntwortenLöschen
  4. Zu diesem Thema gibt es auch einen Interessanten Kommentar vom Verfasser des "Alles Schall und Rauch"-Blogs.

    AntwortenLöschen
  5. Zu 17:57
    Danke für den Hinweis zum Kommentar von "Alles Schall und Rauch". Ist ein interessanter Blog der die Dinge beim Namen nennt.

    AntwortenLöschen