Samstag, 19. Januar 2013

Hermann Marchl 80Jahre jung

80 Jahre und kein bischen leise..., aber auch kein bischen müde, wenn jemand seine Hilfe oder seinen fachmännischen Rat sucht. Wer kennt Hermann nicht, den Mann mit dem weichen Herzen in rauher Schale.Wer kennt nicht seine markigen Sprüche und Begrüßungsworte und gleich darauf sein spitzbübisches Lächeln.
Was viele der Jüngeren aber nicht wissen: Hermann wurde als dreizehntes von 14 Kindern in Obdach geboren und kam bereits im Jahr 1958 nach Bad St.Leonhard wo er seine Frau Cilli kennenlernte, die ihm 2 hübsche Töchter gebar.
Als langjähriger Polier bei der Baufirma Rieger und später als Bauhofleiter bei der Stadtgemeinde gibt es wohl kaum ein Haus in Bad St.Leonhard und Umgebung wo Hermann Marchl nicht beim Bau oder zumindest bei einem Umbau beteiligt war. Kein Wunder, dass sein Fachwissen, obwohl er schon längst in Pension ist, immer noch gerne beansprucht wird und er, wo es geht, auch heute noch mit Rat und Tat zur Seite steht.
Gestern fand sich VzBM Heinz Joham im gemütlichen Eigenheim der Familie Marchl in Wisperndorf ein, um dem Jubilar im Namen der Gemeinde einen Geschenkskorb zu überreichen.
Auch der Raunzer wünscht Dir alles Gute zum  Geburtstag und hofft  noch viele Stunden in froher Runde mit Dir verbringen zu dürfen.

Kommentare:

  1. Alles gute Herman. Bleib so wie du bist. Wir lieben deine lustigen Sprüche.

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute, lieber Hermann wünscht Dir
    Traudi Zechner. Ich hoffe wir verbringen noch viele schöne Stunden.

    AntwortenLöschen